Ense s.r.l.  stellt seinen Kunden zahlreiche Dienstleistungen, darunter auch  Blechbiegen zur Verfügung, eine Bearbeitungstechnik, bei der durch den Biegevorgang eine bleibende Umformung erzeugt wird.

Technische Spezifikationen
Länge der Biegung6200 mm
Kerbe1000 mm
Tonnen (Nennwert)1000
konzentrierte Ladung500 Tonnen/Meter
Maschinen
1 CMP 50 Tonnen x 1250 mm
1 SCHIAVI 125 Tonnen x 1250 mm
1 CBC 300 Tonnen x 3000 mm
1 SCHIAVI 400 Tonnen x 5000 mm

Metalle haben in ihrer Mitte eine „neutrale Faser“ , die umgeformt werden kann, ohne sich zu dehnen oder zusammenzuziehen. Die Güte des erzielten Ergebnisses hängt ausschließlich von den jeweiligen Eigenschaften der ausgewählten Metalle ab. Diese müssen ausreichend plastisch sein, damit sich in der Nähe der Falte keine Risse bilden.

Deshalb sollten für solche Bearbeitungsverfahren Firmen mit großer Erfahrung wie Ense s.r.l. gewählt werden, die in der Lage sind, die Rückfederung zu berechnen und dementsprechend zu korrigieren. Beim Biegen von Blech werden die inneren Fasern erwärmt und die äußeren Fasern gestreckt. Dies bedeutet, dass es zu einer Verschiebung der neutralen Faser nach innen kommt.

Luftbiegen

Luftbiegenwird mit Hilfe eines Stempels vorgenommen, wobei das Blech in ein V-förmiges Gesenk gepresst wird. Es gibt insgesamt drei Berührungspunkte zwischen der zu biegenden Oberfläche und der Maschine: zwei auf dem Gesenk und einen auf dem Stempel. Die Techniker berechnen dann den Biegewinkel, der sich aus der Eindringtiefe des Stempel ergibt.

Bei diesem Verfahren wird die Überbiegung berücksichtigt, d. h. eine Biegung, die größer als nötig ist, um die Rückfederung auszugleichen, damit der gewünschte Winkel erhalten wird. Die technische Abteilung von Ense s.r.l. ist stets in der Lage, die richtige Wahl zu treffen, wobei das Luftbiegen mehrere Vorteile bietet, angefangen vom geringeren Kraftaufwand bis hin zur Möglichkeit, auch dicke Bleche zu biegen.

Prägen

Zum Prägen muss ein Stempel verwendet werden, der das Blech vollständig presst, bis die hohle Unterseite des Untergesenks erreicht wird. Wichtig ist, dass das Gesenk und der Stempel den gleichen Neigungswinkel haben. Auf diese Weise tritt keinerlei Rückfederung auf.

Dieses System wird hauptsächlich für 90°-Winkel-Biegen bei dünnen Blechen verwendet. Ein Verfahren, das Präzision garantiert und mit dem sich im Vergleich zum Luftbiegen kleinere Winkel erzielen lassen.

Abflachen

Das Abflachen erfolgt in zwei Stufen. Zuerst wird (mittels Luftbiegen) die  Vorbiegestufe mit 26-35 Grad vorgenommen. In der zweiten Stufe wird das Blech dann teilweise oder vollständig gestaucht. Dies dient zur Erzielung von Steifigkeit, Kantenschutz und zur Beseitigung freier Kanten.

Transportservice

Wir liefern die von Ihnen gewünschten Bearbeitungen in ganz Italien

Logo TUV

Zertifizierung durch TÜV Italien

Die europäische harmonisierte Norm EN 1090-1 legt die Anforderungen für die Konformitätsbewertung von Leistungsmerkmalen für tragende Stahl- und Aluminiumbauteile sowie für Bausätze fest, die als Bauprodukte in Verkehr gebracht werden.

Sie haben einen Entwurf? Wir setzen ihn um!!